Zum Inhalt springen

Magnesium im Leistungssport. Die Wichtigkeit einer Supplementierung.

Extremsportler Klaus Gösweiner im Interview über sportliche Leistung, Ernährung und der Bedarf einer Magnesium-Supplementierung um Höchstleistungen erbringen zu können.

Das OLEOvital® Team hatte vor einiger Zeit die Ehre, ein höchst interessantes Gespräch mit Ultraläufer Klaus Gösweiner zu führen. Die Kernbotschaft kommt klar heraus: Um sportliche Höchleistungen erbringen zu können, ist eine ausgewogene Ernährung mitunter unerlässlich. Eine ergänzende Aufnahme von Magnesium ist besonders notwendig, um den Bedarf an dem Mineralstoff decken zu können und dadurch die erwünschte Leistungsfähigkeit zu erreichen.

Vorab ein kurzes Portrait des OLEOvital® Athleten Klaus Gösweiner:

Der Ultraläufer setzte 2016 mit „Crossing Styria“ neue Maßstäbe im Ultralaufsport. In 35 Stunden lief er dabei nonstop von der Landeshauptstadt Graz bis auf den Gipfel des Hohen Dachstein (2995 m) und bewältigte dabei 230 km und 10.000 Höhenmeter bergauf.

2018 lief er gemeinsam mit Markus Amon „Crossing Austria“:  in 7 Tagen 500 km 20.000 Höhenmeter von Österreichs tiefstem Punkt (Apetlon, 114 m) quer durch Österreich auf den Großglockner, der mit 3798 m den höchsten Punkt Österreichs markiert.

Bereits zweimal (2015 und 2017) gewann er mit dem Großglockner Ultra Trail (110 km, 6500 Hm) Österreichs härtesten Ultratraillauf.

Sie stehen für sportliche Superlative am laufenden Band. Was planen Sie als Nächstes und wie bereiten Sie sich auf Ihre Extremsport-Projekte vor?

Die sportliche Superlative Ultralauf ist mein Herzblut, ich liebe die Bewegung, ich liebe das Training und ich liebe auch die Herausforderung! Durch die Unterstützung meiner Frau kann ich diesen Traum leben und neben meinem 40 Stunden Job auch unzählige Stunden trainieren. Sie hält mir den Rücken frei und ermöglicht mir die Herausforderungen anzugehen.

Die letzten Jahre waren sehr herausfordernd und haben viel Energie verbraucht, daher werde ich heuer weder ein eigenes großes Projekt anstreben, noch bei einem Ultralauf mit über 100 km an den Start gehen. Ich werde 2019 vermehrt bei kürzeren Bewerben an der Startlinie stehen, auch einmal einen Straßenmarathon laufen und mich nicht nur mental auf ein mögliches Projekt 2020 vorbereiten.

Meine mentale Stärke beruht auf dem Herzblut, mit dem ich diesen Sport betreibe. Wenn ich ein Projekt wie Crossing Styria oder Austria plane oder beim Großglockner Ultra Trail am Start stehe, dann deswegen, weil ich es zu 100% will und mich auf die Herausforderung freue!

Die Ernährung spielt eine zentrale Rolle, denn „Du bist, was du isst“. Ich ernähre mich möglichst ausgewogen mit heimischen Lebensmitteln und nehme nur Nahrungsergänzungsmittel, wenn ich diese auch wirklich brauche.

Wie hoch ist Ihr Energiebedarf, wenn Sie – z.B. wie bei Crossing Austria – in 7 Tagen 500 km und 20.000 Höhenmeter bewältigen? Wie decken Sie ihn?

Wenn du wie bei Crossing Austria täglich mindestens zwei Bergmarathons läufst, beträgt der Energieverbrauch täglich zwischen fünf- bis neuntausend Kilokalorien. Zum Frühstück gibt es eine spezielle Müslimischung mit Obst und Bio Eiweiß, am Abend etwas Fleisch wahlweise mit Kartoffel, Reis oder Nudeln. Dazwischen liegen viele Stunden, in denen immer gelaufen wird. Dabei ernähre ich mich zu 95% flüssig und zwar mit einem Kohlenhydrate Getränk und mindestens stündlich mit Fresubin, einer hochkalorischen Flüssignahrung, die neben Kohlenhydrate auch Eiweiß und Fett beinhaltet. Nur dadurch kann das Kaloriendefizit in einem erträglichen Ausmaß gehalten werden.

Abgesehen von den „Kalorien“ – welche Spurenelemente, Mineralstoffe etc. benötigt der Körper, um Höchstleistungen erbringen zu können?

Sehr viele, diese sind durch die ausgewogene Ernährung sicherzustellen. Bei derartig extremen Belastungen muss man bei manchen Nährstoffen aber unbedingt ergänzen, in erster Linie bei Magnesium, Kalzium und Eisen.

Lässt sich der erhöhte Magnesiumbedarf im Leistungssport allein durch die normale Ernährung decken?

Nein.

Wie äußert sich ein zu niedriger Magnesium-Spiegel?

In erster Linie durch Muskelkrämpfe, aber unter anderem können auch Herzrhythmusstörungen auftreten.

Welche Ansprüche werden im Leistungssport an Magnesium-Präparate gestellt?

Sie sollen möglichst unmittelbar wirken, gut magenverträglich sein und nicht abführend wirken.

Herzlichen Dank für Ihre Zeit und Ihre Expertise!